Logo der Budo Akademie Dorum e.V.

 

Budo Akademie e.V.

Dorum

Der Verein f√ľr traditionelles Karate, das Zentrum f√ľr Karate Do.

Logo der Budo Akademie Dorum e.V.

Navigation:
Sie befinden sich
 auf der Seite mit
der roten Schaltfläche bzw. mit den roten Schaltflächen

Logo JKA Germany

IJKA Germany
Deutscher Karate Verband

Logo IJKA World

IJKA World
Karate Weltverband

Logo Karate ntv 1

KARATE  ntv 1
Fernsehsendung

Logo WUKO Germany

WUKO Germany
Deutscher Karate Verband

Logo Wuko Weltverband

WUKO
Karate Weltverband

Logo Facebook

Facebook
Seite vom Cheftrainer Bernhard Keller

Logo YouTube

YouTube
Seite von Shihan Bernhard Keller

KARATE  Philosophie

KARATE - Ursprung und Philosophie

Karate ist ein Kampfsport, dessen Urspr√ľnge bis etwas 500 Jahre n.Chr. zur√ľckreichen. Chinesische M√∂nche, die keine Waffen tragen durften, entwickelten aus gymnastischen √úbungen im Lauf der Zeit eine spezielle Kampfkunst zur Selbstverteidigung. Diese Kampfkunst galt auch als Weg der Selbstfindung und Selbsterfahrung. Als Sport ist Karate relativ jung: Erst Anfang dieses Jahrhunderts entstand in Japan aus der traditionellen Kampfkunst ein Kampfsport mit eigenem Regelwerk.

Auch heute noch spiegelt sich im Karate-Do die fern√∂stliche Philosophie wieder. √úbersetzt bedeutet "Karate-Do" soviel wie "der Weg der leeren Hand". Im w√∂rtlichen Sinn hei√üt das: der Karateka (Karatek√§mpfer) ist waffenlos, seine Hand ist leer. Das "Kara" (leer) ist aber auch ein ethischer Anspruch. Danach soll der Karateka sein Inneres von negativen Gedanken und Gef√ľhlen befreien, um bei allem, was ihm begegnet, angemessen handeln zu k√∂nnen.
Im Training und im Wettkampf wird dieser hohe ethische Anspruch konkret: Nicht Sieg oder Niederlage sind das eigentliche Ziel, sondern die Entwicklung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und äußerste Konzentration. Die Achtung des Gegners steht an oberster Stelle.

KARATE - ein Sport f√ľr K√∂rper und Geist

Karate wird leider oftmals gleichgesetzt mit Bretterzerschlagen. Dieses Vorurteil entstammt √∂ffentlichen Schauvorf√ľhrungen, die auf Publikumswirksamkeit abzielen und Karate zur zirkusreifen Artistik erkl√§ren. In Wirklichkeit ist Karate jedoch alles anderes als ein Sport f√ľr Selbstdarsteller. Im Training und Wettkampf werden Fu√ü- und Faustst√∂√üe vor dem Auftreten abgestoppt. Voraussetzung daf√ľr ist Selbstdisziplin, Verantwortungsbewusstsein gegen√ľber dem Partner und nat√ľrlich eine gute K√∂rperbeherrschung, die im Kihon (Grundschule) systematisch aufgebaut wird. Aufgrund seiner vielseitigen Anforderungen an K√∂rper und Geist ist Karate ideal als Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags: Der Karateka trainiert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Das macht fit! Mit Entspannungstechniken, Atem√ľbungen und Meditation steigert er seine Konzentrationsf√§higkeit und schult die eigene K√∂rperwahrnehmung.

KARATE - eine moderne und wirksame Selbstverteidigung

Viele Karateka √ľben ihren Sport aus, um sich im Notfall selbst verteidigen zu k√∂nnen. Und tats√§chlich ist Karate eine wirksame und praktikable Verteidigungsart. Kraft und k√∂rperliche Statur spielen in der Karate-Selbstverteidigung nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Gelassenheit. Nur wer bei einem Angriff nicht in Panik ger√§t, kann sich sinnvoll verteidigen. Deshalb vermitteln spezielle Lehrg√§nge neben technischen Fertigkeiten auch die psychologischen Komponenten der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.
Diese Aspekte machen Karate-Selbstverteidigung insbesondere f√ľr Frauen und M√§dchen interessant.

KARATE - ein Sport f√ľr uns alle

Ob Ausgleichssport, allgemeine Fitneß oder Selbstverteidigung, Karate eröffnet allen Altersgruppen und Interessenlagen ein breites sportliches Betätigungsfeld.
Karate ist nicht nur spannend f√ľr alt und jung. Durch die Vielseitigkeit f√∂rdert Karate Gesundheit und Wohlbefinden. Auch deshalb haben sich viele junge und √§ltere Menschen f√ľr diesen Sport entschieden. In den meisten Vereinen gibt es Anf√§ngerkurse, die den Einstieg leicht machen: Stufe um Stufe wachsen Geschicklichkeit und Leistungsverm√∂gen. Die farbigen G√ľrtel der Budosportarten sind dabei Hilfe und Ansporn.

Nach oben scrollen

Zu unseren Seiten:

Japanische
Schriftzeichen

Krebs

Sternzeichen Krebs

Anmeldung

Trainingszeiten

Kontakt

Impressum

Ferien